Galerie - PU Faucherre, Moudon

Erst seit Dezember 2011 fährt die Firma Faucherre aus Moudon für CarPostal Ouest; Sie hat die Linien von PU Rod in Oron-la-Ville übernommen und nutzt auch weiterhin dessen Garage im Industriegebiet von Oron. Entsprechend ist Oron-la-Ville, centre, auch die Haltestelle, wo am meisten Rod, Busse zu beobachten sind. Auf der inzwischen praktisch stündlich gefahrenen Linie 085 wartet am 3.1.2012 der neueste von vier Volvo 8700LE des Betriebes im Dorfzentrum auf die Weiterfahrt.

Nebst den vier Volvos sind weiterhin zwei inzwischen 12-jährige Setra 315UL fleissig in Betrieb auf dem ganzen Liniennetz. Einer davon hat am 3.1.2012 die Zentrumshaltestelle in Oron in Richtung Palézieux verlassen und überquert die kleine Brücke, die den Weg zur Hauptstrasse darstellt. Wie leider an so vielen Schweizer Orten dient der historische Dorfplatz auch hier vor allem als Parkplatz...

Während in vielen Deutschschweizer Kantonen ohne gutes ÖV-Angebot kaum noch ein Neubau bewilligt wird, funktioniert es in der Westschweiz leider meist umgekehrt: Zuerst wird gebaut, und wenn das Verkehrsproblem zu gross wird, in einer Hauruck-Übung ein ÖV-Angebot erstellt. Auch Oron ist keine Ausnahme: Schon lange wird hier fleissig gebaut, doch erst seit 2012 gibt es wenigstens von Montag bis Freitag eine stündliche Verbindung zum Bahnhof Palézieux... Dazu kommen diverse Zu- und Wegführungen für andere Linien, der neueste Volvo 8700LE des Betriebes ist am 3.1.2012 ausser Takt unterwegs nach Palézieux, um von dort die Linie 383 zu bedienen.

Bis Ende 2011 führte die Linie 380 klassischerweise mit diversen verschiedenen Fahrwegen quer durch die Broye-Ebene und ab Palézieux weiter nach Rogivue. Entsprechend standen in der HVZ, wie auf diesem Bild vom 17.5.2010, meist zwei Wagen mit gleicher Liniennummer am Bahnhof Palézieux abgestellt.

Auf der Fahrt von Oron-la-Ville zum Bahnhof Palézieux bedienen die Postautos auch das eigentliche Dorf Palézieux, etwa zwei Kilometer vom Bahnhof Palézieux entfernt. Hier ist am 13.1.2012 der neueste Volvo 8700LE unterwegs Richtung Palézieux; Er hat gerade seinen Dienst im Depot begonnen und fährt danach ein Kurspaar der Linie 383.

Seit dem letzten Fahrplanwechsel wurde das Angebot endlich systematisiert. Seither fährt nach Rogivue ausschliesslich die Linie 383, dafür in den Hauptverkehrszeiten teils gar halbstündlich; Ausserhalb kommen Kleinbusse zum Einsatz. Am 17.5.2010 hat ein Bus während dem Stundentakt die Endstation erreicht und wartet nun eine halbe Stunde auf die 10-Minütige Rückfahrt nach Palézieux, wo dann wieder der Stündliche Hauptknoten inklusive IR-Anschluss erreicht wird.

In die andere Richtung führte die Linie 380 ab Oron mit verschiedenen Routen nach Servion, wo Anschluss an das (leider noch immer nicht vertaktete) TL-Angebot der Linie 65 besteht. Am 17.5.2010 erreicht ein Volvo 8700LE gerade aus Essertes kommend die Hauptstrasse nach Servion, mit Blick auf die Waadtländer Alpen im Hintergrund.

Diverse Kurse wendeten in Servion, einige fuhren auch weiter bis Mézières, wo erneut Anschluss bestand an die TL-Kurse, diesmal der Linie 62 (Lausanne - Moudon). Sie ersetzte einst ein Überlandtram, wie an den Stationsgebäuden wie hier in Mézières unschwer zu erkennen ist. (13.1.2012). Heute hat die Linie Palézieux - Mézières die Nummer 383 erhalten, sie fährt ab Mézières über Ropraz weiter nach Montpreveyres, wiederum an der Linie 62 der TL gelegen. Mézières ist deshalb für diesen Volvo 8700LE nur noch "Durchgangsbahnhof".

Bei der Endstation Montpreveyres wartet derselbe Wagen etwas später auf den Anschluss aus Lausanne. Während in Fahrtrichtung Lausanne durch das Dorf gefahren wird, ist dies in Gegenrichtung mit einem mühsamen Manöver verbunden, weshalb die Busse den Anschluss direkt an der Jorat-Hauptstrasse abnehmen. Bis vor wenigen Jahren trug diese Strasse den Hauptverkehr zwischen Bern und Lausanne, woran noch heute die Schnellstrassenähnliche Führung mit Halbanschlüssen und mehrspurigen Abschnitten erinnert. Aufnahme am 13.1.2012.

Zwischen Palézieux und Servion fährt heute praktisch stündlich ein Bus der neuen Linie 085. Einige davon fahren weiter über Cullayes nach Mollie-Margot (an der Linie 65). Die Linie Servion - Mollie-Margot wurde bereits vor einem Jahr eingeführt als Ersatz für eine Stichetrecke von Montpreveyres nach Cullayes, zuerst allerdings mit der Nummer 383. Für die Linie wurde als Occasion ein zweiter Setra 315UL angekauft, hier zu sehen am 3.2.2011 an der Endstation Mollie-Margot. Da die TL noch immer nicht vertaktet fährt, gibt es hier gelegentlich längere Wartezeiten für die Postautokurse.

Übrigens besitzt Oron auch einen Bahnhof, allerdings gelegen im kleineren Dorf Oron-le-Chatel an der Hauptlinie Lausanne - Fribourg. Näher gelegen ist der Bahnhof Chatillens an der Linie Palézieux-Payerne, der inzwischen ebenfalls stündlich von der Linie 085 angefahren wird. Einer der Beiden Setra 313UL hat am 3.1.2012 gerade den kleinen Regionalbahnhof verlassen und nimmt nun die Steigung Richtung Essertes in Angriff.

Ein Aussenseiter unter den Faucherre-Linien ist die Linie ab Oron-la-Ville nach Verrerie, gelegen an der TPF-Schmalspurlinie Palézieux - Bulle im Kanton Fribourg. Beim Vorgänger stand für diese Linie lange Zeit ein Setra 313UL mit Freiburger Nummernschild zur Verfügung, heute wird die Linie aus dem regulären VD-Wagenpark bedient. Die Aufnahmeh vom 17.5.2010 zeigt einen Setra 315UL kurz vor der Endstation Verrerie, er hat gerade das Dorf Grattavache verlassen.

Der PubliCar im Kanton Waadt wurde per Dezember 2011 vielerorts durch ein fahrplanmässiges Angebot ersetzt. Nicht so in Oron, wo er vorerst auch Montag bis Freitag weiterläuft, wenn auch mit etwas reduziertem Wagenpark. Am 20.4.2009 zeigt sich bei der Post Oron dieser fabrikneue Renault-Kleinbus, einer der wenigen Master mit Niederflureinstieg.

Last Update: 19.01.2012