Galerie - PU Steiner, Messen

PU Steiner aus Messen ist in den letzten Jahren zu einem der grössten PU der Region ausgebaut worden. In den beiden Garagen in Messen und Schnottwil sind heute 21 Fahrzeuge stationiert. Seit der grossen Ersatzrunde im Sommer 2010 kommen planmässig ausschliesslich Niederflurfahrzeuge aus 4 Generationen zum Einsatz, im Bild: Volvo/Hess B7L (2000), Scania/Hess K280UB (2010), MAN NL313/A21 (2001). Schnottwil, 16.5.2010.

PU Steiner ist praktisch alleiniger Betreiber der Linien am Bucheggberg (einige AVA-Kurse nach Lyss ausgenommen). Die Hauptachse führt von Zollikofen über Schnottwil nach Büren an der Aare, wo am 16.5.2010 diese Aufnahme eines Scania/Hess K280UB entstand. Diese als "Bergbus" bekannten und vermarkteten Midibusse mit 2.40 Meter Breite werden seit Frühling 2010 auch am Bucheggberg eingesetzt, ausserhalb der HVZ sogar auf Hauptlinien.

In Büren sind die Kurse der Linie durchgebunden mit der Linie 8 des Busbetrieb Solothurn und Umgebung (BSU), die weiterführt bis in die Kantonshauptstadt. Dort entstand am 16.5.2010 die Aufnahme dieses MAN NL313 auf der Aarebrücke, unterwegs von der Endstation Amtshausplatz zum Hauptbahnhof. Das Fahrzeug wurde 2009 von der Autogesellschaft Spiez-Krattigen-Aeschi (ASKA) übernommen, deren Linien Ende 2008 nach einer Ausschreibung ins Postauto-Netz integriert wurden.

In Spitzenzeiten ist die Linie 8/898 sehr gut ausgelastet, weshalb einige Jahre gar mit einem Gelenkbuss Volvo/Hess B10LA gefahren wurde. 2010 wurde der Wagen allerdings ausrangiert, der leicht geänderte Fahrplan ermöglichte die Aufnahme der grössten Spitzen mit Schüler- oder Zusatzkursen. Die Aufnahme zeigt den Wagen am 25.9.2009 in Schnottwil, einem von zwei Knotenpunkten des Bucheggberg-Netzes.

Nur eineinhalb Jahre nach der Ausmusterung des Gelenkwagens gelangen wieder Fahrzeuge in Übergrösse auf die Linie 8/898. Diesmal ist es jeweils einer der drei neuen, 13.5 Meter langen Scania/Hess K320UB 6x2, welche in erster Linie für Schülerkurse beschafft wurden, die aber ausserhalb der wichtigsten Schulspitzen auch im Linienverkehr zu sehen sind. Die Aufnahme entstand am 18.6.2012 am anderen Endpunkt der Linie in Zollikofen.

In Spitzenzeiten wird die ziemlich kompliziert geführte Linie (mit einem grossen Umweg über Messen nur in Fahrtrichtung Solothurn) zwischen Zollikofen und Schnottwil zum Halbstundentakt verdichtet. Am 18.6.2012 ist auf den abendlichen Zusatzkursen einer der inzwischen fünf Lion's-City-Standardbusse im Einsatz, er hat gerade Münchenbuchsee in Richtung Bucheggberg verlassen.

Der Knotenpunkt und Depotstandort Schnottwil ist nicht nur mit der Linie 898, sondern auch mit weiteren Stichstrecken an das Schweizer Schienennetz angebunden. Nach Lyss fährt mehr oder weniger Stündlich (mit Lücken am Vor- und Nachmittag) ein Bus, in der Regel ein Standardwagen. Am 25.9.2009 ist am Bahnhof Lyss einer von vier 2000 beschafften dreitürigen Volvo/Hess B7L zu sehen; Die 12-jährigen Fahrzeuge sind inzwischen die Veteranen der Flotte.

Ebenso nach Schnottwil verkehren die beiden Linien ab dem RBS-Bahnhof Lohn-Lüterkofen. Die Linien über das Biberen- und Mühletal fahren meist gleichzeitig ab und begegnen sich in Gächliwil wieder, wo sie bis Schnottwil denselben Weg nehmen. Am 19.5.2010 warten somit wie meist werktags zwei Busse am Bahnhof Lohn auf Reisende aus Bern und Solothurn.

Mittags fährt je ein Kurspaar ab Lohn via Biberen bzw. Mühledorf nur bis Gächliwil und bedient alle Halte nur zum Aussteigen. Auf dem Mittagskurs durch das Mühletal war am 18.6.2012 ein MAN A20 eingeteilt, auf dem Bild erreicht er gerade das Dorfzentrum von Küttigkofen.

Bei der Abzweigung in Gächliwil, wo auch ein PostAuto-Wendeplatz erstellt wurde, endet nebenbei das Schulkurs-Netz ab Messen, das nummernmässig zur Linie 882 gehört, mit dieser aber eigentlich kaum etwas zu tun hat. Während am Mittag alle fahrbaren Untersätze beigezogen werden müssen, reicht beim gestaffelten Schulschluss am Nachmittag meist ein Standardbus für die Kurse, beispielsweise am 18.6.2012 einer von drei älteren NÜ313/A20.

In der Mittagsspitze braucht es dagegen gleich zwei der drei Dreiachser, um die Spitzenlast abzudecken. Während der dreitürige Wagen ab Schnottwil in der Regel über das Mühletal nach Lohn fährt, verlassen kurz nacheinander beide in Messen stationierten Zweitürer ihren Standort vollbeladen mit Schülern nach Schnottwil. Aufnahme am 18.6.2012.

Ab Schnottwil fährt ein Wagen weiter bis Gächliwil, um die Schüler von der dortigen, mit Schülern ebenfalls gut ausgelasteten Linie nach Lohn fernzuhalten. Der zweite wendet und fährt zurück nach Messen für weitere Aufgaben. Aufnahme am 18.6.2012 im Dorf Schnottwil.

Ab Messen fahren die kleineren Verwandten der Hess-Dreiachser, 2010 geliefert, vor allem nach Jegenstorf und Bätterkinden. Dorthin gibt es wiederum zwei Strecken, eine über Limpach und eine über Oberramsern, wo am 19.5.2010 diese Aufnahme entstand.

Am selben Tag steht in Bätterkinden ein inzwischen ausrangierter MAN-Midibus, im Einsatz auf derselben Linie. Der Wagen wurde bereits von einem anderen PU übernommen und wurde ab Depot Messen vor allem nach Bätterkinden und Lyss eingesetzt.

Im Auftrag des Regionalverkehrs Bern-Solothurn wird ab Bätterkinden nach Koppigen und Kräilingen gefahren, letztere Linie als Ersatz für den aufgehobenen Halt Küttigkofen-Kräilingen an der Bahnlinie Bern - Solothurn. Zum Einsatz kommt hier ein Sprinter 516CDI mit VDL-Ausbau, welcher 2011 einen älteren Sprinter ersetzt hat und auf dem Bild am 18.6.2012 in Kräilingen zu sehen ist. Das Fahrzeug wird ab Standort Messen mit der Linie 883 über Limpach zugeführt.

Die Linien ab Messen nach Jegenstorf und über Limpach nach Bätterkinden beginnen und Enden seit Ende 2011 nicht mehr bei der Post, sondern am Dorfplatz, wo bessere Wendemöglichkeiten zur Verfügung stehen. Dieser A20 ist soeben aus Jegenstorf hier angekommen und fährt in Kürze über Limpach weiter nach Bätterkinden.

Bis Ende 2010 fuhr die Linie Messen - Jegenstorf weiter bis zum BLS-Halt Hindelbank und schloss das Dorf Münchringen an den ÖV an. Aufgrund der schlechten Auslastung wurde diese Linienverlängerung jedoch gestrichen, die Kurse, oft mit Scania-Midibus geführt, beginnen und enden wieder in Jegenstorf, wo am 19.5.2010 diese Aufnahme entstand.

Seit Ende 2010 bedient Steiner dafür den neu eingeführten Ortsbus Lyss, für welchen ein Citaro-K-Midibus angeschafft und aufgrund seines Einsatzgebietes mit Berner Nummernschild ausgestattet wurde. Am 25.1.2011 fuhr der Wagen in Lyss dem Fotografen vor die Linse. Bild: Dirk Dannenfeld.

Während fast 20 Jahren prägten die Volvo/Hess B10M das Bild am Bucheggberg. Mit weit über einer Million Kilometer wurde der letzte Wagen, ein lebendiger Beweis für die Qualität der Fahrzeuge, aber auch der Steiner'schen Wartung, im Sommer 2010 ausrangiert und in den Export verkauft. Am 19.5.2010 war er als Reserve noch vorhanden und unterwegs nach Lyss, als beim Schulhaus Schnottwil (übrigens Endstation vieler Kurse), diese Aufnahme entstand.

Last Update: 25.06.2012