Galerie - Chemins de fèr du Jura (CJ), Division Autobus

St-Imier, 7.8.2009
Der CJ-Busbetrieb hat zwei Netzteile: Den eigentlichen CJ-Betrieb sowie die Linie St-Imier - Chasseral und den Ortsbus St-Imier, wo als Konzessionär nach wie vor die ASIC amtet (Autolignes St-Imier - Chasseral). Auf der Chasseral-Linie ist denn auch häufig einer der beiden "alten" Setra 313UL aus 1998/99 zu sehen, hier macht er gerade beim Bahnhof Pause. Davor ist ein Renault Master parkiert; Diese Wagen werden vor allem für Sonder- und Schülerfahrten eingesetzt.

Tramelan, 8.3.2008
Schon vor den S313UL setzte man im Jura eine Zeit lang auf Setra. Dieser Setra 215HR wurde aber 2008 ausrangiert und durch einen Volvo 8700LE ersetzt.

Glovelier, 21.9.2009
Ab Glovelier führen zwei CJ-Linie bergwärts in die Freiberge: Eine nach Saignelégier und eine nach Tramelan. Erstere wurde als Ergänzung der nicht stündlich und weit abseits der Dörfer verkehrenden Regionalzüge eingeführt, fährt aber Montag-Freitag oft auch gleichzeitig; Letztere fährt nur Montag bis Samstag vier Mal pro Tag, weshalb solche "Gruppenbilder" eher selten sind. Hier ist auf der Linie nach Lajoux - Tramelan/Saignelégier eines der zahlreichen Einzelstücke, der hochflurige Volvo 8700 Nr. 190, eingeteilt.

Boécourt, 19.8.2010
Die Linie Saignelégier - Glovelier fährt seit 2009 zeitweise weiter nach Boécourt (das Dorf ist auch mit dem Postauto ab Bassecourt erschlossen). Bei der Endstation beim Schulhaus ist der neueste Spross der Flotte, ein hochfluriger Setra 415UL aus 2010, zu sehen.

Lajoux, 2.4.2011
Hauptbestandteil der Linienflotte sind die Volvo 8700LE-Fahrzeuge. Der Park würde theoretisch ausreichen, zum alle Linienkurse mit solchen Fahrzeugen zu bestücken, praktisch ist es meist nicht der Fall. Immerhin war am 2.4.11 der neueste Wagen 116 (2008) auf der Linie Tramelan - Glovelier eingeteilt, was diese beiden Aufnahmen ermöglichte.

Saulcy, 2.4.2011

Glovelier, 27.11.2010

Last Update: 03.05.2011