Galerie - EngadinBus

Aufgeteilt nach Themen:

Maloja
30.7.2008

Die Zeit der Neoplan-Gelenkbusse im Engadin neigt sich langsam dem Ende zu. Die bereits bis zu 10 Jahre alten Fahrzeuge werden nun nach und nach durch neue Citaro-Gelenkautobusse ersetzt. Hier eine Aufnahme auf der Linie 1 zwischen Plaun da Lej und Capolago am Silsersee.

Samedan Post
27.7.2008

Gelenkbusse sind im Engadin eigentlich praktisch auf allen Linien ausser in der Plaiv und auf der Saisonlinie 5 zu sehen. Mindestens im Sommer 2008 waren aber diejenigen Kurse der Linie 6, die nur ab/nach Samedan nach Silvaplana fuhren, Stammland der im Sommer nicht ganz so zahlreich eingesetzten N4421/3.

Pontresina
28.7.2010

Der Bahnhof Pontresina wird ganzjährig von der Linie 1 bedient (im Sommer hält auch die Linie 2). Mindestens ein Kurs der Linie wurde an diesem Tag mit einem der 6 Setra 315NF geführt. Dahinter folgt der Volvo 8700LE von PU Balzarolo aus Poschiavo.

Punt Muragl
3.6.2010

Die Setra 415NF, ab Ende 2007 beschafft, sind bereits die dritte Generation Standardbusse im Engadin nach den Neoplan 4416 und den 2004-2006 beschafften Setra 315NF. In der Zwischensaison fahren fast nur diese Busse, aber auch im Sommer sind sie des öfteren auf allen Linien zu sehen, so auch auf der Linie 1.

St. Moritz Bahnhof
30.7.2008

Maloja Capolago
30.7.2008

Pontresina
27.7.2010

Bereits ab 20 Uhr fährt im Engadin der so genannte "Nachtbus" auf dem ganzen Liniennetz. Im Sommer ist es um diese Zeit natürlich noch nicht einmal dunkel, trotzdem wickelt sich der Grossteil des touristischen Verkehrs während den Betriebszeiten der Bergbahnen ab.

Bever
31.7.2010

In der Plaiv zwischen Bever und Zuoz waren anfangs vor allem an Wochenenden Midibusse im Einsatz. Später, nach Lieferung der Setra 415NF, waren auf der nicht so stark frequentierten Linie vorwiegend die etwas älteren S315NF zu sehen. Somit war der Morgenkurs ab/nach St. Moritz damals noch eine Ausnahme, er wurde als einer der einzigen in Bever mit einem neuen 415NF gefahren... Heute gehören die Busse auch in der Plaiv zum Alltag.

Nach oben

Aufgrund der neuen Gelenkcitaros von EngadinBus schien mir am 18.12. eine Fototour durchs Engadin wieder mal angebracht. Im Folgenden die besten Aufnahmen: Noch vier Neoplan N4421 aus 2000/2001 stehen im Einsatz, hauptsächlich auf den Linien 1, 2 und 6. Kurz vor der Endstation Surlej Corvatschbahn entstand diese Aufnahme vom GR 156'996 (ex Stadtbus Chur). Im Hintergrund Silvaplana und der Piz Güglia.

Nebst Engadinbus hat auch die Regie St. Moritz fleissig aufgerüstet in den letzten Jahren. Einer der beiden im Sommer 2010 gelieferten Citaro LE fuhr mir in Champfér vor die Linse, unterwegs über den Maloja nach Chiavenna.

Mit der neuen blauen Front heben sich die Engadinbusse nicht mehr stark vom stahlblauen Engadiner Himmel ab. Leider war dieser am Mittag duch ein paar Cirren etwas getrübt, für eine Aufnahme im (in meinen Augen eher hässlichen) St. Moritz reichte es trotzdem. Nun ist auch der Sinn der neuen Front klar: Das neue EngadinVerbund-Logo ist nun mal auf blauem Grund erfunden worden...

GR 156'998 am Schulhausplatz St. Moritz. Endlich gelang mir eine Aufnahme eines der neuen Gelenkbusse. Im Gegensatz zum letztjährigen MAN-Test scheinen sich die Busse durchaus zu bewähren, sie waren praktisch pünktlich unterwegs, obschon die ganze Strasse von Celerina über St. Moritz Dorf bis Champfér schneebedeckt war.

Einer der schönsten Abschnitte im Zentrum der Region ist die für den Individualverkehr gesperrte Strecke ab Celerina Cresta Kulm zum Bären in St. Moritz. Auf Talfahrt entstand diese Aufnahme vom GR 100'105. Zwischen den Bäumen ist der Piz Padella zu sehen.

Kurz darauf fährt in Gegenrichtung der GR 156'997 bergwärts. So ohne Sonne sieht die Szenerie ziemlich kalt aus...

...was die (wegen Wartungsarbeiten an der Bahn arbeitslose) Anzeigetafel beim Cresta-Run bestätigt: -15°c. Ob es wohl möglich ist, hier ein Bild von einem Gelenkbus, der von einem Bob überholt wird, zu schiessen?

Wieder an der Sonne kommt mir beim Cresta Kulm der 100'105 entgegen. Er hat in Samedan gewendet und fährt nun wieder auf dem 5er zurück nach Silvaplana. Diese Linie, die nur in der Wintersaison fährt, wird ausschliesslich mit Standardbussen befahren.

GR 156'994 unterwegs als 2er auf der Kantonsstrasse bei Celerina. Im Hintergrund ist der Muottas Muragl mit Standseilbahn und Hotel zu sehen.

Bei der Talstation der Bahn, in Punt Muragl, fuhr mir GR 100'106 vor die Linse. Die sieben Setra 415NF sind seit 2010 sauber durchnummeriert von GR 100'101 bis GR 100'107.

Direkt anschliessend folgen mit GR 100'108 bis GR 100'113 die sechs Setra 315NF. Auf dem wohl schönsten Abschnitt des ganzen Streckennetzes, beim Montebellorank an der Berninapassstrasse, fuhr mir GR 100'109 vor die Linse, wie alle seine Schwesterfahrzeuge nun ebenfalls mit blauer Front.

Trotz der Schanze beim Montebello-Bahnübergang ist die Linie 2 auf ganzer Länge von Gelenkbussen befahrbar, was auch regelmässig praktiziert wird. Hier beim Bahnübergang in der wohl berühmtesten Eisenbahn-Fotokurve der Schweiz gelingen nachmittags auch gute Busaufnahmen, hier vom GR 156'997 auf Bergfahrt.

Ganz zum Schluss führte mich meine Fotoreise noch in die Plaiv. Seit die Linie 6 durchgehend bis Silvaplana und Sils fährt, sind zwischen Samedan und Zuoz die Midibusse verschwunden, und seit 2008 gelangen auch die neuesten Setra 415NF in die weniger verschandelten Dörfer Bever, La Punt und Madulain. Bei mir war dann allerdings doch der etwas ältere GR 100'113 im Einsatz, aufgenommen bei der Krone La Punt.

Nach oben

Last Update: 19.12.2010